14. Emichsburg Turnier 2024 – Vincent Gotta und Diego Konrad holen Gold und Silber

Am 4. Mai fand in Bockenheim an der Weinstraße das diesjährige Emichsburg Turnier statt. Ausgerichtet wurde dieses international offene Turnier vom TSV Bockenheim. Für den TV 1861 Neu-Isenburg war dieses Turnier ein besonders erfolgreiches Turnier. Vincent Gotta und Diego Konrad holten in der Disziplin Florett Herren U13 Einzel Gold und Silber.

Diego Konrad (links) und Vincent Gotta (rechts) holen Silber und Gold

Deutsche Meisterschaft 2024

Vergangenes Wochenende fand in Bonn die Deutsche Meisterschaft im Florett statt. Ausgerichtet wurde dieses nationale Turnier vom Olympischer Fechtclub Bonn e.V.. Jan Rekow trat für den TV 1861 Neu-Isenburg – nach vorheriger Qualifikation – an. Insgesamt 82 Fechter nahmen in seiner Disziplin Herren Florett Senior teil. Gefochten wurde in einer Vorrunde sowie einer Direktausscheidung, einem 64er KO ohne Hoffnungslauf, mit einem 4er Finale.

Mit einem 26. Platz in der Vorrunde, qualifizierte Jan sich für die Direktausscheidung. Dort traf er im 64er Tableau auf Moritz Frohwein vom TG Dörnigheim. Ihm unterlag er mit 8:15 und verließ das Turnier mangels Hoffnungslauf auf dem 43. Platz. Sieger wurde Alexander Kahl vom TG Hanau.

Plasma Liquid Cup 2024 – DFB Qualifikationsturnier

Am 16.03. fand in Weinheim der Plasma Liquid Cup 2024 statt. Dieses DFB Qualifikationsturnier wurde von der Turn und Sportgemeinschaft 1862 Weinheim e.V. ausgerichtet. 87 Fechten nahmen an diesem Turnier teil. Der TV 1861 Neu-Isenburg wurde von Jan Rekow in der Disziplin Herren Florett Senior Einzel vertreten.

Mit dem 66. Platz in der Vorrunde qualifizierte Jan sich für die Hauptrunde. Dort unterlag er mit 7:15 Dmitri Tseiler vom SVA Oranienburg. Jan verließ das Turnier auf dem 67. Platz. Sieger wurde Laurenz Rieger vom Gastgeber Weinheim.

25. Bergstraßen-Turnier 2024 – Ranglistenturnier Nordbaden, Württemberg und Hessen

Am 09. und 10.03. richtete die Turn und Sportgemeinschaft 1862 Weinheim e.V. das diesjährige Bergstraßen-Turnier aus. Bei diesem internationalen Turnier nahmen für den TV 1861 Neu-Isenburg Arne Gerhards, Vincent Gotta, Benjamin Hundt und Diego Konrad teil.

Arne Gerhards ging in der Disziplin Herren Florett U15 Einzel an den Start. Er trat 49 andere Starter aus fünf Nationen an. Gefochten wurde in einer Vorrunde sowie einer Direktausscheidung, einem 64er KO ohne Hoffnungslauf. Mit dem 47. Platz in der Vorrunde ging es für ihn ins 64er Tableau der Hauptrunde. Hier traf er auf Felix Morlock vom TFC Hanau. Ihm unterlag Arne von 3:15 und verließ das Turnier auf seinem Vorrundenplatz. Gewonnen hat Michel Mäder vom Freiburger TS.

Vincent, Benjamin und Diego starteten in der Disziplin Herren Florett U13 Einzel. Sie traten gegen 33 andere Fechter aus zwei Nationen an. Gefochten wurde hier in einer Vorrunde und einem 64er KO ohne Hoffnungslauf, ab Tableau 16 mit Hoffnungslauf. Mit den Plätzen 31, 20 und 14 ging es in die Hauptrunde. Hier erkämpften sie sich die Plätze 31, 21 und 18. Gewonnen hat Oliver Zhong, wieder vom Freiburger TS.

Die goldene Maske von Maintal – Hessisches Ranglistenturnier

Vergangenes Wochenende fand in Maintal-Dörnigheim das hessische Ranglistenturnier, um die goldene Maske von Maintal, statt. Dieses international offene Turnier wurde von der Turngemeinschaft 1882 e.V. Dörnigheim ausgerichtet.

In der Disziplin Florett Herren U13 Einzel gingen für den TV 1861 Neu-Isenburg Mihail Azmanov, Vincent Gotta, Benjamin Hundt, Diego Konrad sowie Ivan Namgaladze an den Start. Sie traten gegen 15 Mitbewerber an und belegten die Plätze 18, 10, 14, 6 und 17. Gewonnen hat Constantin Maier vom Gastgeber Dörnigheim.

Hugo Rath trat in der Disziplin Florett Hessen U17 Einzel gegen 16 Fechter an und belegte den 16. Platz. Sieger wurde Lucien Vesti vom TFC Hanau.

Jan Rekow startete in der Disziplin Florett Fechten Herren Senior Einzel und trat gegen 17 Fechter an. Er belegte den 5. Platz. Gewonnen hat hier Moritz Frohwein vom Gastgeber Dörnigheim.

Zuletzt trat Victoria Ilna in der Disziplin Florett Damen U17 Einzel gegen elf Mitbewerberinnen an. Sie belegte den 12. Platz. Siegerin wurde hier Kseniia Klimuk vom TFC Hanau.

Hugo-Ehlen-Turnier – Jan Rekow qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft

Am 18. Februar fand in Maintal-Dörnigheim das Hugo-Ehlen-Turnier, ein hessisches Ranglistenturnier, statt. Ausgerichtet wurde dieses nationale Turnier von der Turngemeinde 1882 e.V. Dörnigheim. Für den TV 1861 Neu-Isenburg traten Jan Rekow, Benjamin Hundt, Ivan Namgaladze sowie Mihail Azmanov an.

Jan Rekow ging in der Disziplin Florett Herren U20 Einzel an den Start. Nach erfolgreicher Vorrunde unterlag Jan im 16er Tableau Julian Greblin vom Fechtclub Marburg mit 12:15. Zum Glück durfte Jan in den Hoffnungslauf. Dort besiegte er Maximilian Hoppe vom TSG Kaiserslautern mit 15:9. Ebenso Lorenz Nürnberg vom Gastgeber Dörnigheim mit 15:7. Zurück in der Siegerrunde traf er im 8er Tableau auf Jaron Emmerich vom Gastgeber Dörnigheim, den er knapp mit 15:14 besiegte. Angekommen im Halbfinale unterlag Jan dann Nils Hoffmann, ebenfalls vom TG Dörnigheim, mit 5:15 und verließ das Turnier auf dem 3. Platz und qualifizierte sich sicher für  die Deutsche Meisterschaft.

Jan Rekow qualifiziert sich für die Deutsche Meisterschaft.

Benjamin Hundt, Ivan Namgaladze und Mihail Azmanov gingen in der Disziplin Florett Herren U13 Einzel an den Start und belegten die Plätze 5, 8 und 9.

TFC-Jugend-Cup, Albert-Jüngling-Turnier – Diego Konrad auf dem 3. Platz

Vergangenes Wochenende wurde in Hanau der 18. TFC-Jugend-Cup, Albert-Jüngling-Turnier, ein Hessisches Ranglistenturnier, ausgetragen. Ausgerichtet wurde dieses international offene Turnier vom Turn- und Fechtclub 1869 Hanau e.V..

In der Disziplin Herrenflorett U13 gingen Benjamin Hundt, Ivan Namgaladze, Diego Konrad und Vincent Gotta an den Start. Gefochten wurde in einer Vorrunde und einer Direktausscheidung, einem unvollständigen 16er KO mit Hoffnungslauf. Mit den Plätzen 12., 9., 6. und 4. ging es für unsere Fechter vom TV 1861 Neu-Isenburg in die Direktausscheidung. Im Tableau A unterlagen Ivan und Benjamin ihren Gegnern mit je 3:10 und retteten sich in den Hoffnungslauf. Vincent und Diego gewannen ihre Gefechte mit 10:0 und 10:2. Auch im Tableau B gewannen beide ihre Gefechte mit 10:6 und 10:2. Ivan gewann mit 9:7 den Hoffnungslauf. Benjamin unterlag mit 2:10 und verließ das Turnier auf dem 12. Platz. Für Ivan, Vincent und Diego ging es weiter ins Viertelfinale. Hier unterlag Vincent Leopold Rembowski vom MTV Gießen und verließ das Turnier auf dem 6. Platz. Ivan unterlag Matteo Gebers de Sousa vom Darmstädter FC und verließ das Turnier auf dem 7. Platz. Diego zog nach seinem Sieg gegen Arne Enkelmann vom TG Dörnigheim ins Halbfinale. Hier traf er auf den späteren Sieger Constantin Maier vom TG Dörnigheim, dem er mit 3:10 unterlag. Diego verließ das Turnier mit Bronze auf dem 3. Platz auf dem Podest.

Arne Gerhards ging in der Disziplin Herrenflorett U15 an den Start. Er trat gegen 16 Mitbewerber an. Gefochten wurde in einer Vorrunde sowie der Direktausscheidung, einem 16er KO mit Hoffnungslauf. Mit dem 13. Platz in der Vorrunde, qualifizierte Arne sich für die Direktausscheidung. Nach verloren Gefecht im Tableau A und im Hoffnungslauf verließ Arne das Turnier auf seinem Vorrundenplatz. Sieger wurde Julian Richard Grebing vom Fechtclub Marburg.

Hessische Meisterschaften – Jan Rekow holt Bronze im Einzel und in der Mannschaft

Die diesjährigen Hessischen Meisterschaften fanden am vergangenen Wochenende in Dillenburg statt. Ausgerichtet wurden sie vom Hessischen Fechterverband e.V.. Jan Rekow nahm für den TV 1861 Neu-Isenburg an drei Wettkämpfen teil.

In der Disziplin Herrenflorett Aktive trat er gegen 23 Mitbewerber auf den Sieg an. Gefochten wurde in einer Vorrunde und einer Direktausscheidung, einem unvollständigen 32er KO ohne Hoffnungslauf sowie 16er KO mit Hoffnungslauf. Mit seinem 6. Platz in der Vorrunde qualifizierte Jan sich für die Direktausscheidung. Hier kämpfte er sich erfolgreich mit 15:10 und 15:12

ins Viertelfinale. Dort traf er Maximilian von Quast vom TG Dörnigheim. Ihn besiegte Jan mit 15:12 und zog weiter ins Halbfinale. Dort unterlag er mit 5:15 Steffen Thalmann vom TG Dörnigheim und verließ das Turnier auf dem 3. Platz. Sieger wurde Moritz Frohwein vom TG Dörnigheim.

Als nächstes ging Jan in der Disziplin Herrenflorett Aktive Mannschaft an den Start. Hier traten Jan, zusammen mit Vincent Stezka und Daniel Ludwig vom VFL Marburg, gegen vier andere Mannschaften an und kämpften sich bis ins Halbfinale, wo sie der Mannschaft vom TG Dörnigheim I unterlagen. Im Duell um Platz 3 besiegten sie die Mannschaft vom Darmstädter FC II. Sieger wurde die Mannschaft von Dörnigheim I.

In der letzten Disziplin Herrenflorett U20 holte Jan noch den 9. Platz.

8. Sparkassen-Cup 2024 – Jan Rekow holt den 2. Platz

Am 20. und 21. Januar fand in Baden-Baden der diesjährige Sparkassen-Cup statt. Ausgerichtet wurde dieses international offene Turnier vom Turnverein Haueneberstein e.V.. Für den TV 1861 Neu-Isenburg ging Jan Rekow in zwei Disziplinen an den Start.

In der Disziplin Florett Herren Senior Einzel trat Jan gegen 17 Starter aus fünf Nationen an. Gefochten wurde in einer Vorrunde sowie einer Direktausscheidung, einem 32er KO ohne Hoffnungslauf. Im 16er Tableau traf er auf Marlon Wittke von Gaster Haueneberstein. Ihn besiegte er mit 15:6 und zog eine Runde weiter. Im 8er Tableau gewann Jan knapp mit 15:14 gegen Lasse Tjarks vom TSG Weinheim. Im Halbfinale angekommen, siegte er mit 15:14 auch gegen Axel Ganz vom SV Esslingen. Im Finale unterlag Jan dann dem Sieger Deniz Ernst vom FSZ Zürich mit 13:15. Jan holte für den TV 1861 Neu-Isenburg Silber.

Jan Rekow auf dem 2. Platz

In der Disziplin Florett Herren U20 Einzel holte Jan bei 21 Fechtern den 8. Platz.

Internationaler Händel-Cup der Saalesparkasse Halle – DFB Qualifikationsturnier

Das Fechtcentrum Halle e.V. richtete am Wochenende den internationalen Händel-Cup aus. Jan Rekow vertrat den TV 1861 Neu-Isenburg bei diesem Turnier. Er trat in der Disziplin Florett Herren Senior Einzel 115 andere Starter aus sieben Nationen an und holte den 99. Platz. Sieger wurde Luis Klein vom FC Tauberbischofsheim.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahre 2024